Hans Thie: Umkämpfte Energiewende – Rückblick und Ausblick in zugespitzten Thesen

Gepostet von am Aug 16, 2013 in Aktuelles, Allgemein | 9 Kommentare

Hans_Thie-PortraitHans Thie umreißt in acht Thesen politische Konflikte und Handlungsstrategien rund um die Energiewende, verweist auf die breiten Ansätze einer Energiewende “von unten” und den enormen politischen Handlungsbedarf. “Wer den ökologischen Fortschritt will, muss für Angstfreiheit im Wandel sorgen. Die Protagonisten der Energiewende sind aufgerufen, die soziale Frage in ihrer ganzen Wucht ernst zu nehmen und zu ihrer Entschärfung beizutragen. Geschieht das nicht, kann es doch noch zu einem Verzögerungsbündnis kommen. In der Netzfrage haben die Gegner der Energiewende es geschafft, Verwirrung zu stiften. Die Verteidiger haben keine gemeinsame Botschaft…”, so beginnt seine 6. These.  

mehr

Auf dem falschen Dampfer

Gepostet von am Jun 18, 2013 in Aktuelles, Allgemein | Keine Kommentare

Ökologische Revolution jenseits von Technik und Moral – Sattes Grün verlangt kräftiges Rot
Erschienen in: Neues Deutschland, 15./16. Juni 2013

Hans_Thie-PortraitWer in einer endlichen Welt an immerwährendes Wachstum glaubt, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom. Dieser freche und weise Spruch ist 40 Jahre alt. Damals waren fast alle verrückt. Heute sind die Ökonomen übrig geblieben. Und mit ihnen die Analysten, die Werbestrategen und nahezu das gesamte politische Personal.

Jenseits dieser dummdreisten Zirkel mit optimistisch aufgehellter Verantwortungsmiene ist das anders. Die Zahl der Wachstumsgläubigen schrumpft. Klimagase, Industriegifte und Konsummüll verstopfen die Arterien einer endlichen Welt. Die Verwandlung von Flüssen in Transporttrassen ist falsch. „Wir“ erleben es gerade. „Wir“ wissen all das schon lange. Und „wir“ haben eine andere Vision.

mehr

Rotes Grün!

Gepostet von am Jun 13, 2013 in Aktuelles, Allgemein | Keine Kommentare

Rotes-Grün-TitelRotes Grün“ – so heißt das soeben veröffentlichte Buch von Hans Thie, Mitglied in unserem PLAN-B-Team. Überaus lesenswert begründet er darin, warum ein “Grüner Kapitalismus” zwar für das Flair ökologischer Modernität sorgt. Er ist aber eben keine Antwort, wenn es um fundamentale Zukunftsfragen geht. Wer Ökologie für alle will, muss die Wirtschaftsordnung ändern. Sattes Grün verlangt kräftiges Rot. Das gesamte Buch ist ab sofort online verfügbar, ab 19. Juni 2013 auch im Buchhandel.

Worum geht’s im Buch?

mehr

Sattes Grün verlangt kräftiges Rot

Gepostet von am Feb 27, 2013 in Aktuelles, Allgemein | Keine Kommentare

Wer zu einer ökologischen Wirtschaft kommen will, muss Gerechtigkeit im Gepäck haben. Diese Weisheit zeigt sich aktuell wieder bei den Strompreisen. Menschen mit geringem Einkommen empfinden die Energiewende als Bedrohung. Deshalb gehört zu jedem Umbaukonzept zwingend die UmFAIRteilung. Im PLAN B haben wir formuliert, was das im Einzelnen bedeutet. Auf postwachstum.de erläutert Hans Thie für die Leserinnen und Leser dieser Diskussionsplattform die “Philosophie” von PLAN B. Den Beitrag lesen…

mehr

Frage der Woche, 22. Oktober 2012

Gepostet von am Okt 22, 2012 in Aktuelles, Frage der Woche | 12 Kommentare

Was sind Deiner Meinung nach die drei wichtigsten Voraussetzungen, damit lokale Umbauprojekte erfolgreich sein können?

Fazit:

1. Eine Regierung, die nicht die Interessen der Industrie und des Geldadels vertritt
2. Umverteilung der Vermögen zur Finanzierung
3. Echte Selbstbestimmung der Bürger (Räte)

1. Dass Güter des täglichen Bedarfs so regional wie möglich produziert und konsumiert werden.
2. Die Marke “Regional” muss das Maß der Dinge und Statussymbol werden.
3. regionale müssen Wirtschaftskreisläufe gefördert werden.

1. transparent
2. bürgernah
3. vernetzt mit BIs, Vereinen und Parteien

mehr