Kommunaler Ratschlag: Sozialökologischer Umbau. Vorfahrt für Mensch & Umwelt

Gepostet von am Nov 21, 2015 in | Keine Kommentare

Sabine Leidig und die Alternative Linke Fraktion laden zum zweiten sozialökologische Ratschlag in Hanau ein.

mehr

Gabriels EEG-Reform: Rolle rückwärts bei der Energiewende

Gepostet von am Jan 23, 2014 in Aktuelles, Allgemein | Keine Kommentare

Wer Strompreise deckeln will, sollte nicht die Energiewende deckeln und die Ökologie ausbremsen. Zu Gabriels Konzept der Reform des EEGs, das schon vor der Regierungsklausur in Meseberg in den Medien bekannt wurde, könne sie hier weiterlesen. 

mehr

“Lokal und ökologisch” – Christian Rehmer schreibt in der neuen RosaLux

Gepostet von am Okt 15, 2013 in Allgemein | 6 Kommentare

Unter der Überschrift “Hunger auf Veränderung” sind in der neuen ROSALUX 2/2013 zum Thema “Der Kampf um Ernährungssouveränität” Beiträge von Niema Movassat, Peter Clausing, Jos Martens, Marika Tändler, Federico Pachero und von anderen zu finden. Unser PLAN B-Teammitglied, Christian Rehmer stellt dort Eckpunkte für eine linke Agrarpolitik vor:

mehr

Von Hamburg lernen…

Gepostet von am Okt 1, 2013 in Aktuelles, Allgemein, Interview | 1 Kommentar

fs-castorMit der Bundeswahl stimmten Bürgerinnen und Bürger in Hamburg für ein städtisches Energienetz. Der erste Schritt für eine kommunale Energiewende ist getan. Jetzt können die Herausforderungen von den nötigen Investitionen bis zur sozialen Preisgestaltung einer nachhaltigen Energieproduktion und -versorgung in Angriff genommen werden. Solche regionalen Schritte, in denen sich Bürgerinnen und Bürger für die Gestaltung ihres Lebensumfeldes von heute und morgen ausgesprochen haben, stehen im Mittelpunkt großer und auch umkämpfter gesellschaftlicher Auseinandersetzungen.

mehr

Hans Thie: Umkämpfte Energiewende – Rückblick und Ausblick in zugespitzten Thesen

Gepostet von am Aug 16, 2013 in Aktuelles, Allgemein | 9 Kommentare

Hans_Thie-PortraitHans Thie umreißt in acht Thesen politische Konflikte und Handlungsstrategien rund um die Energiewende, verweist auf die breiten Ansätze einer Energiewende “von unten” und den enormen politischen Handlungsbedarf. “Wer den ökologischen Fortschritt will, muss für Angstfreiheit im Wandel sorgen. Die Protagonisten der Energiewende sind aufgerufen, die soziale Frage in ihrer ganzen Wucht ernst zu nehmen und zu ihrer Entschärfung beizutragen. Geschieht das nicht, kann es doch noch zu einem Verzögerungsbündnis kommen. In der Netzfrage haben die Gegner der Energiewende es geschafft, Verwirrung zu stiften. Die Verteidiger haben keine gemeinsame Botschaft…”, so beginnt seine 6. These.  

mehr