Deutsche „Nachhaltigkeit“ ist Merkelscher Etikettenschwindel

Gepostet von am Jun 28, 2013 in Aktuelles, Allgemein | 2 Kommentare

Ralph_Lenkert-WendlandAngela Merkel proklamierte kürzlich vor dem 11. Weltbankforum Nachhaltigkeit als deutsche Erfindung. Als Merkelsches Plagiat bezeichnet dies Ralph Lenkert in seiner Rede zum Fortschrittsbericht zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie im Bundestag. „Gerade Deutschland mit seiner zweifelhaften exportorientierten Wirtschaftspolitik, mit Lohndumping und Sozialabbau sollte nicht als Vorbild für Europa und die Weltgemeinschaft dienen. Stellen wir uns vor, jedes Land würde wie Deutschland mehr exportieren, als es verbraucht. Wer soll den Export-Überschuss dann kaufen – die Marsianer? Überproduktion ist auch kein Zeichen von nachhaltiger Ressourcenschonung, es ist Verschwendung!“, so Lenkert weiter. Der von der Bundestagsfraktion DIE LINKE entwickelte PLAN B sei „die Alternative zur Alternativlosigkeit des Finanzkapitalismus“.

Weiterlesen in der Rede Deutsche „Nachhaltigkeit“ ist Merkelscher Etikettenschwindel von Ralph Lenkert im Bundestag am 28. Juni 2013.

mehr