Realitätsbezogener Blick in die Zukunft. Eine Kommentierung des PLAN B

Gepostet von am Nov 24, 2015 in Aktuelles, Allgemein | Keine Kommentare

Den PLAN gegen den Strich zu bürsten und eigene Überlegungen hinzufügen, so war das Anliegen von Joachim Granitza beim Schreiben seiner Stellungnahme zum PLAN B (Version 2.0). Das Resultat ist die bislang ausführlichste Kommentierung des PLAN B, die viele hilfreiche Anregungen enthält. Auf 47 Seiten unterzieht Granitza jedes Kapitel des PLAN B im Detail einer konstruktiven Kritik.

Sein Fazit: “Der Plan B vermittelt einen realitätsbezogenen Blick in die Zukunft. Er (…) stellt Seiten eines optimistischen Gesellschaftsmodells dar, das in sozialer und ökologischer Sicht ein neues menschliches Zeitalter verkörpert. (…) Die Beschreibung der Zukunft enthält viel Erhofftes. Der Weg dahin, die zeitlichen Etappen, bleiben unsicher. Im weiteren wird es wichtiger werden, neben der „Fortschreibung“ der Perspektivziele, die zum Ziel führenden überschaubaren und durchsetzbaren Einzelschritte* aus den realen Bedingungen heraus zu bestimmen.“

Die ganze Stellungnahme von Joachim Granitza kann hier nachgelesen werden.

mehr

Nie mehr Fahrscheine? – Nulltarif im öffentlichen Nahverkehr

Gepostet von am Okt 16, 2015 in Aktuelles, Allgemein | Keine Kommentare

Organisiert vom AK Rote Beete der LINKEN Friedrichshain-Kreuzberg diskutierten Sabine Leidig (MdB) mit Jutta Matuschek (MdA) und Sören Benn (Verkehrsreferent der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus) über neue Wege der Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin vor mehr als 30 Gästen. Im Mittelpunkt stand die Frage, ob ein verpflichtender Beitrag für alle Bürger*innen zusätzlich zur Steuerfinanzierung den Betrieb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und S-Bahn sichern und auch ausbauen kann oder ob bei einer Steuerfinanzierung geblieben werden soll. Bei letzterem muss dann allerdings eine Erhöhung der Zuschüsse erreicht werden, um die Attraktivität des ÖPNV zu steigern und so neue Fahrgäste zu gewinnen. Die Berliner Überlegungen, mittels einer „Öffi-Flatrate“, die für alle nicht-ermäßigten Personengruppen zu einem ungefähren Monatspreis von 30 € führen würde, sollen konkretisiert werden. Ein anderer Ansatz, weitere Nutznießer in die Finanzierung mit einzubeziehen, wäre die Einführung einer Nahverkehrsabgabe für Unternehmen, wie sie Sabine Leidig forderte. Gemeinsames Ziel der drei Diskutierenden war eine deutliche Verschiebung der Verkehrsmittelnutzung hin zum Zu-Fuß-Gehen, zum Radfahren und zu Bus und Bahn.

mehr

Eva Bulling-Schröter

Gepostet von am Okt 1, 2015 in Team | Kommentare deaktiviert

Eva Bulling-Schröter (MdB)

Eva Bulling-Schröter ist klima- und energiepolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie. Sie ist seit 1994 Mitglied des Bundestags mit Unterbrechung zwischen 2002 und 2005. Sie war von 2009 bis 2013 Vorsitzende des Umweltausschusses. Sie setzt sich seit vielen Jahren für eine dezentrale Energiewende in Bürgerhand ein, die den Konzernen ihre Vormachtstellung abtrotzt und trotzdem bezahlbar bleibt.
Persönliche Homepage: www.bulling-schroeter.de

 

mehr

Sabine Leidig

Gepostet von am Okt 1, 2015 in Team | Kommentare deaktiviert

Sabine Leidig ist verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. und Koordinatorin von PLAN B, dem roten Projekt für einen sozial-ökologischen Umbau. Unter dem Motto „Mobilität für alle – mit weniger Verkehr“ setzt sie sich für einen solidarischen und umweltverträglichen Umbau der Mobilität ein. Sie war Mitglied der Enquête-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität….“ und hält Kontakt zur „Degrowth-Szene“.

Persönliche Homepage: www.sabine-leidig.de

 

mehr

Ralph Lenkert

Gepostet von am Okt 1, 2015 in Team | Kommentare deaktiviert

Ralph Lenkert ist umweltpolitischer Sprecher sowie Sprecher für Forschungs- und Technologiepolitik der Linksfraktion im Bundestag. Im Projekt PLAN-B legt Ralph Lenkert sein Augenmerk auf umweltpolitische Themen – in diesem Rahmen insbesondere auf Wasser und Kreislaufwirtschaft. Auch die Frage, wie Wissenschaft und Forschung einen Beitrag zu einem sozialökologischen Umbau leisten können, beschäftigt ihn.

Persönliche Homepage: www.ralph-lenkert.de

mehr